St. Martin 2013

St. Martin

Am   10.11.13   hat
unsere traditionelle 

St. Martinsfeier
stattgefunden.
Um 17:30 Uhr wurde die Feier mit einem Wortgottesdienst im
Dorfgemeinschaftshaus begonnen.
Tim Modzel, Yannik Leyendecker, Monika Steffens, Salinda Busch
und Klaus Scherer gestalteten den Wortgottesdienst durch Geschichten,
Spielszenen, Gebete, Fürbitten und natürlich durch  St.Martinslieder.

 Teilen, anderen Menschen etwas gutes Tun,
wie können wir sein –
wie ein Licht in der Dunkelheit.

Salinda gab im Tagesgebet die Antwort.
Im Evangelium nach Matthäus (Mt. 25, 35-40)
wurde den Menschen in
verschiedenen Situationen immer geholfen.

Wie der heilige St. Martin , der dem Bettler
vor dem sicheren Tod gerettet hat,
in dem er ihm die Hälfte seines Mantels überließ.

In  Spielszenen wurde u.a.  ein Brot geteilt ,
eine warme Jacke dem anderen Kind überlassen,
und statt auf den Spielplatz zu gehen wurde
Frau Schneider aus der Nachbarschaft besucht.

Salinda hatte ein großes Stück Stoff und viele Kleine Stoffreste,
symolisch für den Mantel von St. Martin, vorbereitet.
Jeder bekam ein Stück Stoff und übergab es an seinen Nachbarn.

. Nach den Fürbitten mit den Schlagworten
„Licht sein“
wurde nach dem Schlußgebet  und den
Dankesworten des Ortsbürgermeisters noch
„Ich geh mit meiner Laterne“,
musikalisch begleitet von Monika Steffens, gesungen.

Vor dem DGH begann der
Martinszug
durch die Straßen von Gering.

St. Martin hoch zu Roß,

begleitet durch den Spielmannszug Einig,

ritt,
gefolgt von zahlreichen Kindern
mit Ihren selbst gebastelten Laternen
durch die Elztal-, Gartenstraße,
durch den Finkenweg


zum Martinsfeuer hinter der Schützenhalle

Leider hatte der Regen während des Martinszuges wieder begonnen
und so hielt man sich nur kurz am Martinsfeuer auf.

Die St. Seb. Schützenbruderschaft hatte wieder Döppekuchen vorbereitet.

Die Kinder bekamen vom
St. Martin
noch den
von der Ortsgemeinde gespendeten tradionellen
„Martinsweck“

und die Eltern, Oma`s und Opa`s
sowie die Mitbürgerinnen und Mitbürger
ließen sich den Döppekuchen in der
Schützenhalle schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.