14 Ringe fehlen zum größten Erfolg der St. Seb. Schützenbruderschaft Gering


Auf dem Schießstand der Schützengesellschaft Bad Homburg
fand die Relegation in der olympischen Disziplin Luftgewehr
zur Regionalliga West statt.
Die besten Geringer Luftgewehrschützen mussten sich mit weiteren 
6 erfolgreichen  Vereinen der Saison 2010 aus
Rheinland – Pfalz, Hessen und Nordrhein – Westfalen 
messen um in die Regionalliga 
(ist nach der Bundesliga die zweithöchste Klasse
im Sportschießen in Deutschland) 
aufzusteigen.

Um 07:30 Uhr ging die Fahrt nach Bad Homburg in Gering los,
in Polch und Höhr-Grenzhausen hat sich die Mannschaft
mit einigen Fans getroffen und zusammen wurde die Fahrt fortgesetzt.

09:00 Uhr  Ankunft in Bad Homburg, jetzt die letzten Vorbereitungen,
Anmeldung, Startkarten und Scheiben in Empfang nehmen
und die Schießkleidung anlegen..

10.00 Uhr. Die ersten 2 Schützen waren am Start.  
10 Schuß  Probe und 40 Schuss Wertung  in 75 Minuten. 


Dann die restlichen 3 Schützen in der 2 Runde. 


Zwischenbilanz :  Rang 5 mit  1908  Ringen 

 –>   6 Ringe  Rückstand auf Platz 3 , noch ist alles möglich !

Nach der Mittagspause nochmal das gleiche Programm für alle.

16:15 Uhr  
Alle 7 Mannschaften haben Ihre  
400 Schuss abgegeben.

Uns war klar, dass nur noch der 3. Platz, der zum Aufstieg gereicht hätte,
möglich war.
Platz 1 und 2 waren vergeben.

Dann das Ergebnis  3808 Ringe, also 1900 in der 2 Runde,
leider haben alle ein paar Ringe liegenlassen, 

viele 9,9 haben am Ende den Aufstieg verhindert. 

Platz 7  mit 14 Ringen Rückstand
auf Platz 3.

 

Enttäuschung bei den Schützen,
beim Teamchef und beim 1. Brudermeister ??

Nein, es sollte nicht sein, heute waren die anderen einfach besser,
erfolgreicher oder glücklicher.

Die Mannschaft war mit dem Ziel in die Saison gestartet
den
Abstieg zu verhindern und heraus kam:
„Wir durften uns  mit erfolgreichen Vereinen
aus Mengerscheid, Hamm u.s.w. messen
um dann knapp zu scheitern.“

Auf ein  Neues sagten alle, dann werden wir halt
nächstes Jahr nochmal hier antreten.


Die Ortsgemeinde Gering

gratuliert dem Team um Thomas Leyendecker
–> Pierre Prüm; Michael Schopp, Madlen Hartwig,
Annette Gail, Michael Maur und Stephanie Bordang <–

für eine tolle Saison und wünscht weiterhin  viel Erfolg,
auch über die Grenzen des Maifeldes hinaus.